Weihnachten im afrikanischen Regenwald

 

Die meisten Völker im afrikanischen Regenwald gehören heute christlichen Kirchen an, das liegt an der Missionierung und Kolonisierung vor einigen hundert Jahren. Doch viele pflegen auch noch ihren afrikanischen Glauben. Weihnachten ist ein Fest, bei dem sie den fremden und ihren afrikanischen Glauben versöhnen können. Denn dass ein Kind geboren wird, ist Anlass für ein Fest, egal ob man christlich oder traditionell eingestellt ist.

                   

Was ist mit dem Weihnachtsmann?

Der Weihnachtsmann, Nikolaus oder Santa Clause kam bei den Bewohnern Kongos und ihrer Nachbarländer noch nicht richtig an. Warum? Im Herzen Afrikas herrscht an Weihnachten Regenzeit. Die Straßen sind verschlammt, die Einheimischen kommen schon nicht voran. Wie soll es also der Weihnachtsmann schaffen? Er müsste schon mit dem Boot unterwegs sein, um in alle Winkel des Regenwaldes zu gelangen – oder mit dem Flieger.

Wie wird Weihnachten im Regenwald gefeiert?

Das Weihnachtsfest ist ein sehr wichtiges Fest im Kongo. Die Einheimischen sind gläubig und feiern gerne. In den Kirchen geht es rund, überall wird festlich dekoriert mit Kerzen, prächtigen Blumen und bunten Luftballons. Die Kinder bereiten sich auf das Weihnachtsspiel vor, meist geht es dabei um eine Kurzform des Neuen Testaments: die Schöpfung, die Flucht aus dem Paradies, die Suche von Jesus und Maria nach einer Herberge und natürlich um die Geburt des Jesus-Kindes. Während die Kinder den Text für ihre Rolle lernen, nähen ihre Mütter prächtige Kostüme. Die Jungs und ihre Väter zimmern die Kulissen, die Lehrerinnen sind mit den Proben beschäftigt. Herodes und seine Soldaten werden oft als komische Figuren dargestellt. Der Star des Stückes ist Maria. Jedes Mädchen will die Rolle der Mutter Gottes spielen, doch nur eine kann es sein. Die Auswahl läuft ab wie in einer Casting Show, wie DSDS, und endet ähnlich dramatisch. Die Aufführung dauert mehrere Stunden, und alle sind mit Feuereifer dabei. Die Geburt Jesu fällt ziemlich genau auf Mitternacht. Nach dem Ende der Aufführung bleiben alle zusammen und singen und tanzen weiter, auch die Kinder dürfen die Nacht durchfeiern. Rechts im Bild siehst du einige Kinder kurz vor ihrem Auftritt.

 

Eine fröhliche Adentszeit wünschen Angelika und das Team von afrika junior!

Hier gehts zum Märchen des Monats



Vorschau: Besucht uns im Dezember wieder, an jedem Adventssonntag erfahrt ihr mehr über Weihnachten im afrikanischen Dschungel.

  Hier gehts zum 2. Advent: Kommt der Weihnachtsmann auch in den Dschungel?

Hier gehts zum 3. Advent: Vorweihnachtszeit in Kinshasa

Tipp: Erkundet Afrika mit den Buschpiloten!

 

Was es sonst noch gibt, Spiele, Spiele, Spiele:

Afrikanische Kinderspiele, allein, zu zweit oder in Gruppen