Die Malinke

Die Malinke sind ein westafrikanisches Volk, das auf der Hochebene von Oberguinea lebt. Sie besiedeln weite Regionen von Senegal, Mali, Guinea, Côte d'Ivoire und Burkina Faso. Malinke heißt: Mensch aus Mali. Sie sprechen Mande. Die Malinke bilden 15 Prozent der Bevölkerung Guineas. Die Mehrzahl der Bevölkerung betreibt Ackerbau und ein wenig Viehzucht. Angepflanzt werden Reis, Mais, Hirse, Maniok, Zuckerrohr, Kartoffel, Yamswurzel und Erdnüsse. Nur wenige gehören den traditionellen Familien der Schmiede an, die oft auch das Amt der Griots ausüben. Griots sind Erzähler und Musiker. Sie kennen die Geschichte der Malinke und die Geschichte einzelner Familien. Es ist Musik der Malinke, der Ton der Djembe, und die Kultur der Malinke, die viele Menschen aus aller Welt anlockt.  

Die Geschichte der Malinke 

Die Malinke sind Nachfahren des großen Malireiches. Ursprünglich war das Königreich Manden ein kleiner Vasallenstaat des Großreiches Ghana. Im 13. Jahrhundert gelang es Sundiata,  einem Sohn des Mandingo-Königs Nare Fa Maghan, das kleine Manden-Reich zu dem Großreich Mali auszudehnen. Das Reich übertraf das alte Ghana-Reich an Größe und Bedeutung. Der Kriegsherr und Reichsgründer Sundiata ging als unsterblicher Held in die Malinke-Legende ein. Er wird auch “Vater der Mandingo” genannt. Durch das Aufstreben des Songhai-Reiches im Osten im16. Jahrhundert verlor das Malinke Reich an Bedeutung. Im 11. Jahrhundert begann sich der Islam in Westafrika auszubreiten und viele Malinke schlossen sich dem Islam an. Auf dem Bild links siehst du  Almamy Samory, der im Befreiungskampf der Malinke eine wichtige Rolle gespielt hat.

Kolonisierung und Befreiung der Malinke

Im 15. Jahrhundert landeten die Portugiesen an der westafrikanischen Küste. In den folgenden Jahrhunderten wurden die Völker Westafrikas kolonisiert. Auch die Malinke und ihr Gebiet unterstanden französischer Kolonialherrschaft. Als erstes Land der französisch-afrikanischen Gemeinschaft erklärte Guinea am 12.Oktober 1958 seine Unabhängigkeit von Frankreich. Auf dem Foto rechts siehst du Djembé-Spieler aus Guinea.

Sprichwort der Malinke

Das Zebra ist außen gestreift, der Mensch von innen.